Unsere Geschichte

Gruppenbild 1955-2.bmp
Vetter 1952.bmp

Wir Über uns 
Die Schützengesellschaft Groß-Buchholz von 1879 e.V.
blickt auf mehr als 140 Jahre Geschichte zurück. 
Die historische Wurzel des Schützenwesens liegt in dem Bestreben,
die Heimat zu verteidigen. 
Bereits bei Gründung unseres Vereins spielte dieser Aspekt im Schützenwesen keine Roll mehr. Der Geist der damaligen Zeit, Heimatliebe,
Sportgemeinschaft und soziale Mitverantwortung sind Gedanken, 
die sich bis in unsere Gegenwart übertragen lassen. 

In unseren Tagen sind die Vereine, so auch unsere Schützengesellschaft, eine der besten Möglichkeiten, andere Menschen - gerade des größeren nachbarschaftlichen Umfeldes -kennen zu lernen. 

 

Die Schützengesellschaft Groß-Buchholz bietet ihren Mitgliedern gute Gelegenheit an den Trainingsabenden, Wettkämpfen, Stadtteilfestivitäten
und gesellschaftlichen Anlässen die Freizeit miteinander zu gestallten. 

Im Verein bietet sich die Chance, eine Gemeinschaft zu erfahren, in der zwar wohl nicht immer jeder für jeden da ist, in der man aber doch so einige Menschen findet, auf die man bauen kann, wenn man einen Menschen braucht. 

Dies bereichert unsere Welt, unsere Stadt und und unseren Stadtteil 
und somit erfüllt auch die Schützengesellschaft 
gerade in unserer Zeit eine wichtige Aufgabe.

Die Schützengesellschaft hat zur Zeit über 80 Mitglieder. 
Viele unserer Mitglieder nehmen aktiv am Vereinsleben teil. 


Die Schützengesellschaft Groß-Buchholz von 1879 e.V. hat sich immer bemüht, dazu beizutragen, eine Tradition zu erhalten 
und sie zeitgemäß zu gestallten.. 

So stellte und unterstützte die Schützengesellschaft bis jetzt 

6 Bruchmeister : 
Thomas Schlocker (1980), Kai Röhling (1989),
Marc Scholle (1994), Björn Bremer (1995), 
Knupper (2004) und Kevin Iglesias (2012). 

Sie alle haben das Ehrenamt des Bruchmeisters mit viel Freude 
und Pflichtbewusstsein wahrgenommen. 

Gruppenbild 2000-1.jpg
Jugend beim Training1.JPG